Alternativen zu Adobe Flash

Da “Flash” auf vielen mobilen Geräten nicht mehr unterstützt wird und zunehmend in Kritik geraden ist (schlechte Performance, kein offener Standard, Sicherheitslücken, hoher Akkuverbrauch usw.) ist es sowieso nötig, nach Alternativen zu suchen. Diese sind:

Entwicklungsumgebungen für interaktive Anwendungen:

Reine HTML5-Animationsprogramme:

Reine SWF-zu-HTML5-Konverter:

Mit den ersten vier Programmen kann man interaktive Anwendungen erstellen (Websites, Apps, Computeranwendungen usw.). “Hype” ist besonders zu empfehlen, weil man mit dieser Anwendung fast alles abdeckt, was man auch mit Flash machen kann (Websites und Animationen). Nur halt in HTML5. “Livecode” ist eine mächtige Entwicklungsumgebung, mit der man Apps für verschiedene Plattformen (auch für iOS und Android) erstellen kann. “Processing” ist eher etwas für Puristen, da man hier fast alles per Code (Java) erstellen muss. Aber dafür ist es kostenlos (Open-Source). Es gibt für diese Entwicklungsumgebung auch eine Javascript-Bibliothek, womit man “Processing”-Dateien auch im Web (ohne installiertes Java) ausführen kann. “OpenLaszlo” ist auch eine Open-Source-Alternative von “Flash”.

Wenn man nur Animationen für das Web erstellen will, ist man mit den HTML5-Animationsprogrammen “Sencha Animator” und “Purzle” gut aufgehoben.

Um lediglich kompilierte Flash-Dateien (SWF-Format) in das neue HTML5-Format zu konvertieren, sind die Programme “swfmill” und “Google swiffy” gut geeignet. Hier darf man allerdings nicht immer die allergrößten Wunder erwarten. Aber manchmal gelingt es relativ gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.